IMG_1173

Über das Projekt

IMG_1173Anfang Februar startete das Projekt „Hörspielgarten“ im Seniorendomizil Prenzlauer Berg. Und hier gilt es die Ohren zu spitzen, denn schließlich gibt es viel zu hören, wenn die Bewohner_innen von den vielen Urenkeln, dem anstehenden 100jährigen Geburtstag oder ihrem beruflichen Werdegang erzählen.

Jedoch wird hier nicht „einfach so“ erzählt, sondern ein Mikrophon und ein Aufnahmegerät fangen das Gesprochene ein. Was so einfach klingt, kann ganz schön knifflig werden. Schließlich müssen die Bewohner_innen zunächst selbst per Kopfhörer testen, ob auch alles richtig eingestellt ist und ob das Mikro richtig positioniert ist und dann heißt es: Position halten!

Interviewer sein ist denn gar keine so leichte Aufgabe… Chorisches Sprechen und gemeinsames Singen klappt auch ohne langes Proben großartig. Aber nicht nur im Seniorendomizil Prenzlauer Berg wird erzählt und mit der Medientechnik gearbeitet, sondern auch in der Kita Playground Friedrichshain.

Bei der gemeinsamen Frühstücksrunde geht es los: Neben dem Obstteller liegt das Aufnahmegerät und auch wenn zunächst noch einige zögern, so überwiegt doch die Neugier und wir hören: Ich bin Martha und bin fünf Jahre alt, Luc ist 4 und heißt Luc…Und bald schon ist klar, wo gedrückt werden muss, damit das Gerät aufnimmt, wie die großen Kopfhörer auch auf kleine Ohren passen und wie es klingt, wenn man sich selbst das erste Mal in einem Beitrag hört. Schließlich sitzen die Kinder gespannt um den CD-Player herum und lauschen, was wir für Geschichten aus dem Seniorendomizil mitgebracht haben.

Was die Kinder von sich und ihrer Kita erzählen, geht quasi als Hörgepäck dann wieder zurück ins Seniorendomizil.

Und dann stehen allen Beteiligten spannende Stunden bevor, denn der Hörspielgarten öffnet Türen und Tore und die Teilnehmer können sich das erste mal auch sehen, statt nur zu hören: die Kinder der Kita Playground kommen zu Besuch ins Seniorendomizil. Hier gibt es sicher viel zu schauen, zu erzählen und zu fragen…wie lebt ihr hier? Was möchtest du werden, wenn du groß bist? An was erinnerst du dich als du Kind warst?

Geschichten und Erzählmomente von Groß und Klein, die den Hörspielgarten füllen und lebendig werden lassen. Die Betreuer_innen und Leiter_innen beider Einrichtungen bereichern das Projekt mit Engagement, Stimme und Herz ungemein. In den nächsten Wochen sind noch mehrere Treffen geplant bei denen sich die kleinen und großen Reporter_innen noch besser kennen lernen und gemeinsam unseren Internetauftritt gestalten werden.

Das Projekt wird gefördert von der mabb im Rahmen des Förderwettbwerbs Die Medien, meine Enkel und ich Förderwettbewerb der mabb für intergenerative Medienkompetenz- vermittlung.

Leska Ruppert, Ina Driemel

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.